Ärger in Stuttgart-Hohenheim: Uni-Dozentin (30) sexuell beleidigt

Ärger in Stuttgart-Hohenheim: Uni-Dozentin (30) sexuell beleidigt

Die Uni Hohenheim hat 9000 Studenten. Einige davon sind unverschämtFoto: picture alliance / imageBROKER

” src=”data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAIAAAAAAAP///yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7″ width=”1280″>

Die Uni Hohenheim hat 9000 Studenten. Einige davon sind unverschämtFoto: picture alliance / imageBROKER

Artikel
von:
Hagen Stegmüller
veröffentlicht am

Stuttgart – Dozentin Heike T. (30) von der Uni Hohenheim hat lange blonde Haare, ist eine attraktive Erscheinung. Jetzt muss sich die Wirtschaftswissenschaftlerin gegen sexuelle Beleidigungen einiger Studenten wehren.

In einer Mail an ihre Vorlesungs-Teilnehmer (liegt BILD vor) beklagt sie sich: „Es ist absolut unangebracht und nicht akzeptabel, mich als eine ‚MILF‘ (Mother I‘d Like to Fuck) zu bezeichnen und mir nahezulegen, engere Kleidung zu tragen.“ Sexuelle Belästigung werde an der Uni nicht toleriert.


So reagierte die Dozentin in einer Mail
So reagierte die Dozentin in einer Mail

Die anzüglichen Bemerkungen erreichten die Dozentin auf Papierbögen, die sie zur Bewertung ihres Unterrichts ausgeteilt hatte. Die Absender blieben anonym. Aus Protest hat Heike T. die Leitung ihres Kurses an einen Kollegen abgeben.

Uni-Sprecherin Dorothea Elsner (52): „Frau T. hat richtig gehandelt. Sexuelle Belästigungen dürfen nicht kommentarlos hingenommen werden.“

Theoretisch könnten die Verfasser der Beleidigungen über ihre Handschrift ermittelt werden. Die Uni sieht davon aber ab.

BILD Gutscheine:

Auf der Suche nach den besten OTTO Rabattgutscheinen und Aktionen? Wir haben sie alle!

Finde jetzt deinen OTTO Gutschein

 

Read More